Städtische Berufsschule für
Finanz-, Immobilien- und Automobilwirtschaft

Vom 04. bis 05.Oktober fand die Pädagogische Konferenz (Fortbildung aller Lehrkräfte) des Schuljahres 2018/2019 statt. Intensiv wurde dabei an den Themen „Teambuilding“, „Prüfungsangst bei Schülern“ sowie „Lehrerinnen- und Lehrergesundheit“ gearbeitet.

Sehr fachkundige Referentinnen, ein wunderbares Tagungshaus sowie ein traumhaftes Herbstwetter trugen maßgeblich zum guten Gelingen der Veranstaltung bei.

In diesem Schuljahr hat der Genossenschaftsverband Bayern GVB die Lehrkräfte der Fachbereiche Bankkaufleute und Investmentfondskaufleute wieder nach Grainau eingeladen. Die Fortbildungsveranstaltung an der Akademie Bayerischer Genossenschaftsbanken fand vom 16. bis 17.11.2018 im “Hotel am Badersee” statt. Die Kolleginnen und Kollegen wurden in Fachvorträgen zu Grundsätzen und speziellen Aspekten zur Bewertung von Sicherheiten informiert. Darüber hinaus sind die Neuerungen zu MiFiD II und zum Geldwäscherecht erläutert worden. Auch die neuesten Zahlen und Entwicklungen aus der Genossenschaftsorganisation und dem GVB wurden vorgestellt.

Herzlichen Dank an den Genossenschaftsverband und dessen Referenten für die vielen Hintergrundinformationen aus den Fachbereichen. Die Veranstaltung war sehr gelungen und das Kollegium hat die hervorragende Verpflegung und Unterkunft, sowie die Gastlichkeit des Tagungshauses sehr genossen. 

Seit vielen Jahren sammeln die Schüler der Berufsschule für Finanz-, Immobilien- und Automobilwirtschaft in Riem Pfandflaschen. Die Idee dahinter ist es, den gesamten Flaschenpfand für soziale Zwecke zu spenden. Über die Woche hinweg werden die Flaschen im Klassenraum gesammelt und dann von freiwilligen Schülern zu einer Sammelstation gebracht. Bereits in einer Woche haben die Lehrer zusammen mit den Schülern über 400 Flaschen gesammelt und damit über 70€ Pfand sammeln können. Die Schüler haben somit die Möglichkeit, vielen anderen hilfsbedürftigen mit ihren Spenden weiterzuhelfen.

In der Adventszeit konnten so insgesamt 200 EUR an den Adventskalender für gute Werke der Süddeutschen Zeitung e.V. gespendet werden.
Die Spenden gehen vorwiegend an Bedürftige in München und den umliegenden Landkreisen. Die in München lebenden oder der Stadt verbundenen Spender haben die Möglichkeit, Menschen in Not zu helfen – sei es aufgrund von Krankheit, Alter, Behinderung, Arbeitslosigkeit oder eines unerwarteten Schicksalsschlags.
Weitere Informationen unter www.sz-adventskalender.de

Am 21.02.2019 besuchten wir mit unseren Parallelklassen die Messe “Autotage München”.
Es war sehr interessant, die verschiedenen Modelle der regionalen Händler zu begutachten. BMW, Audi und VOLVO waren auch vertreten, was für einige von uns hieß, unsere Kollegen zu treffen. In die meisten Autos durfte man sich hineinsetzen, mit einigen konnte man sogar eine Probefahrt machen. So haben wir einen guten Einblick in die Besonderheiten der verschiedenen Automarken gewinnen können. Der Besuch der Messe war insgesamt sehr lohnenswert und auch für die Freizeit zu empfehlen.

Vielen Dank an die Lehrkräfte, die uns diese Exkursion ermöglicht haben!

Am 25.01.19 hat die 6. Seminargruppe für katholische Religionslehre unserer Seminarschule ihre kirchliche Unterrichtserlaubnis gemeinsam mit den Studienseminaren der Münchner Gymnasien erhalten. Zur Vorbereitung auf die Verleihung der Missio Canonica verbrachten die Teilnehmerinnen unter dem Motto “Auf zu neuen Ufern!” einen Besinnungstag im Schloß Fürstenried. Am darauffolgenden Tag wurde im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes die Missio Canonica den Referendarinnen Frau Stefanie Bösl und Frau Verena Groß in der Hauskappelle verliehen. Anschließend feierte man dieses Ereignis gemeinsam im Rahmen eines festlichen Mittagessens. Ein herzliches Dankeschön gilt dem Erzbischöflichen Ordinariat München für die Organisation und Gestaltung der Missio-Feier.

Wir wünschen unseren ehemaligen Referendarinnen einen erfolgreichen Start ins “Lehrerleben” und weiterhin viel Spaß beim Unterrichten.

Gemeinsam mit der Eugen-Biser-Stiftung wurden im Februar zwei Projektnachmittage zum Thema „Interreligiöse Sprachfähigkeit als Mehrwert demokratischer Gesprächskultur. Berufsschulen für Demokratie und gegen Alltagsrassismus. Für eine vielfaltssensible Haltung gegen religiösen Extremismus.“ durchgeführt.

Im Rahmen der Projektnachmittage wurden für die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Workshops angeboten. Die Workshops wurden von Lehrkräften und Referentinnen sowie Referenten der Eugen-Biser-Stiftung geleitet.

Die Klasse DB 11 besucht am 28. März 2019 mit ihrer Lehrerin Frau Schmude das Münzmuseum in München. Dort nehmen sie an einer ganz besonderen Führung teil.

Neben dem Besuch der großartigen Bibliothek für Numismatik darf die Klasse auch einen Blick in das Depot werfen, wo über 300.000 Exponate lagern.

Anschließend werden die unterschiedlichen Münzen und Medaillien in den Schauräumen erklärt. Eine Besonderheit dabei ist das konstantinische Silbermedaillon aus dem Jahre 315, das es laut Aussage von Dr. Martin Hirsch nur noch in zwei weiteren Museen weltweit gibt (siehe Bild 2).

Das Volleyballturnier der Berufsschule für Finanz- und Immobilienwirtschaft München fand am Donnerstag, den 11. April 2019, ab 12.45 Uhr in der Sporthalle Astrid-Lindgren-Straße 1 als schulische Pflichtveranstaltung für die Schülerinnen und Schüler der Blockgruppe A statt.
Turnierende: ca. 15.00 Uhr mit Abschluss der Siegererhrung

Regeln:

Meldungen:
Lehrerinnen-/Lehrermannschaft
Bank A51, A21, A22, A23, A24
Immo 11A21, 12A32

Gewonnnen hat die Bankklasse A22, herzlichen Glückwunsch!